Dream Visions of Alois Irlmaier’s Dust of Death Traumvisionen von Alois Irlmaiers Todesstaub

The airplanes drop a yellow powder between the Black Sea and the North Sea. Thus a death strip is created, straight from the Black Sea to the North Sea, as wide as half of Bavaria. In this zone no grass can grow let alone humans live…
Die Flugzeuge werfen ein gelbes Pulver zwischen dem Schwarzen Meer und der Nordsee ab. Damit wird ein Todesstreifen vom Schwarzen Meer bis zur Nordsee erzeugt, halb so breit wie Bayern. In dieser Zone kann kein Gras wachsen, geschweige denn ein Mensch leben…

The pilots throw off their small black boxes. They do explode, before they touch the soil, and spread a yellow or green smoke or dust. What comes into contact with this becomes dead, whether it is human, animal or plant. For one year no organism is allowed to enter this area, otherwise it will expose itself to the largest mortal danger…
Die Piloten werfen ihre kleinen schwarzen Kästen ab. Sie explodieren, bevor sie den Boden berühren, und verbreiten einen gelben oder grünen Rauch oder Staub. Was damit in Kontakt kommt, stirbt, ob es Menschen, Tiere oder Pflanzen sind. Ein Jahr lang darf kein Organismus diese Gegend betreten, anderenfalls setzt er sich der größten Todesgefahr aus…

During the war the big darkness comes, which last 72 hours. It will become dark at a day during the war… Please do not go out of the house at this time… Outside the death by dust goes around, many humans die.
Während des Krieges kommt die große Finsternis, die 72 Stunden dauert. Es wird dunkel an einem Tag während des Krieges… Geh nicht aus dem Haus zu dieser Zeit. Draußen geht der Staubtod um, viele Menschen sterben.

— Alois Irlmaier

McClellan (2/23/95):

I did not have the sense that there were three days of unnatural darkness. To me, it was simply nighttime. I was walking the city streets, noting very few other human beings doing the same. I walked to the suburbs, where I saw an occasional shadow of a person dart out before me in the distance. Nearly all the houses were dark inside or deserted in appearance. I sensed that no one lived (or was alive) in most of them. When I turned the corner and walked down a familiar street, I noticed a green, vaguely luminous ’snow‘ falling everywhere. It was already on the ground and on the trees and shrubs. I had a sense that many people were dead, and an overwhelming sense of sorrow. The time in my dream, by the way, was the month of October, not far from Halloween.
Ich hatte nicht das Gefühl, dass es sich um drei Tage unnatürlicher Finsternis handelt. Für mich war es einfach Nacht. Ich ging durch die Straßen der Stadt, ich sah nur sehr wenige Menschen, die mir gleich taten. Ich ging in die Vororte, wo ich gelegentlich den Schatten einer Person vor mir in der Ferne auftauchen sah. Fast alle Häuser waren innen dunkel oder sahen verlassen aus. Ich fühlte, dass in den meisten niemand lebte (oder am Leben war). Als ich um die Ecke bog und eine mir bekannte Straße entlang ging, bemerkte ich, dass ein grüner, leicht leuchtender ‚Schnee‘ überall niederging. Er war schon auf dem Boden und auf den Bäumen und Sträuchern. Ich hatte ein Gefühl, dass viele Menschen tot waren, und ein überwältigendes Gefühl der Besorgnis. In meinem Traum war es übrigens Oktober, nicht mehr lange bis Halloween.
Conor (June 2000):

June 2000 had five entries referring to a yellow acid smog. What was written was five short sentences on a smog that melted people when they came in contact with it. I was standing in my hometown looking out at sea, Wexford is the south eastern most town in Ireland, the yellow acid smog was blowing across from the east as the sun rose and it blotted out the sun, I then turned west and saw the sun set three times one after the other. I had that dream five times, in each I knew it was dangerous but never saw it melt anyone, I just knew it because I was told, I also knew that it was the summer.
Juni 2000 hatte fünf Einträge über einen gelben Säurenebel. Es standen da fünf kurze Sätze über einen Smog, der Menschen schmolz, wenn sie damit in Kontakt kamen. Ich stand in meinem Heimatort und blickte aufs Meer, Wexford ist die südöstlichste Stadt in Irland, der gelbe Säurenebel wehte aus dem Osten herüber, als die Sonne aufging, und er verdunkelte die Sonne; dann wandte ich mich nach Westen und sah die Sonne dreimal nacheinander untergehen. Ich hatte diesen Traum fünf Mal, jedes Mal wusste ich, dass es gefährlich war, aber niemals sah ich jemanden schmelzen, ich wusste es aber, weil es mir gesagt worden war, ich wusste auch, dass es Sommer war.

I myself have been having visions, of the time when the yellow gas comes. I usually don’t see the enviroment but I do see what happens to the people who contact the yellow gas. It’s like they’re already dead, and then they shrivel up like the Egyptian sand mummies, their pupils expand, and then, after a while, I’m not sure how long, they just die.

Ich habe selbst Visionen gehabt von der Zeit, wenn das gelbe Gas kommt. Für gewöhnlich sehe ich die Umgebung nicht, aber ich sehe, was mit den Menschen passiert, die mit dem gelben Gas in Kontakt kommen. Es ist, als ob sie schon tot seien, und dann verschrumpeln sie wie die ägyptischen Sandmumien, ihre Pupillen weiten sich, und dann, nach einer Weile, ich weiß nicht wie lange, sterben sie einfach.

Conor’s yellow acid smog dreams seem to concur with several other emails I have received about a yellow gas.  Everyone sees it a bit differently, but the yellow ’something‘ is always very deadly — like Irlmaier’s yellow dust or powder.  I appear to be the only one who has seen this as a green snow (bear in mind that dust or powder particles might also appear as ’snow‘ particles).
Conors Träume über einen gelben Säuresmog scheinen mit mehreren anderen E-Mails über ein gelbes Gas, die ich erhielt, übereinzustimmen. Jeder sieht es ein wenig anders, aber das gelbe ‚Etwas‘ ist immer besonders tödlich — wie Irlmaiers gelber Staub bzw. gelbes Pulver. Ich scheine der Einzige zu sein, der es als grünen Schnee gesehen hat (beachten Sie, dass Staub- oder Pulverpartikel auch als ‚Schnee‘-Partikel in Erscheinung treten können).

The fact that Conor saw the sun set three times in succession in his dreams may symbolise the three days of darkness warned of in Marian prophesy (also Irlmaier’s ’72 hours of darkness‘).
Die Tatsache, dass Conor in seinen Träumen die Sonne dreimal in Folge untergehen sah, könnte die drei Tage Finsternis symbolisieren, vor denen in Marienprophezeiungen gewarnt wird (wie auch Irlmaiers ’72 Stunden Finsternis‘).

Irlmaier says no one should be outdoors.  Still, Conor seems to be out and about at the time when he sees this smog roll in from the east.  He also senses the smog is ‚melting‘ people.
Irlmaier sagt, niemand sollte draußen sein. Trotzdem scheint Conor zu der Zeit draußen zu sein, als er diesen Smog aus dem Osten herankommen sieht. Er fühlt auch, dass der Smog Menschen ’schmilzt‘.

In my dream, I sense the green snow has already brought death as I walk about in a ghost city. But why is it that I and a small number of other people are able to walk safely in the deadly ’snow?‘
In meinem Traum fühle ich, dass der grüne Schnee schon den Tod gebracht hat, während ich in einer Geisterstadt umhergehe. Aber warum können ich und eine kleine Anzahl anderer Menschen sicher durch den tödlichen ‚Schnee‘ gehen?

Either we’re immune or else we’re being permitted to see what is happening outside ONLY in our dreams.
Entweder sind wir immun oder es ist uns AUSSCHLIESSLICH in unseren Träumen gestattet, zu sehen, was draußen passiert.

DREAM OF BIO-CHEMICAL WAR IN EUROPE
TRAUM ÜBER BIOCHEMISCHEN KRIEG IN EUROPA

November 29, 2003 (McClellan) — A few days ago, on November 25, 2003, I had my first action dream of World War III in Europe. Prior to this, the only dream I have had regarding the eventual war in Europe was one where I was reading the news, looking at a photo, and learning that Russia had invaded or entered Italy from the north. Other than that, all my other dreams regarding the war on terror and World War III had largely dealt with the Middle East, the Persian Gulf, the Pacific theatre, a glimpse at India, Pakistan, and Southern Africa during the coming of PX, and a Russian nuclear attack on the United States … until now.
29. November 2003 (McClellan) — Vor ein paar Tagen, am 25. November 2003, hatte ich meinen ersten Handlungstraum über den 3. Weltkrieg in Europa. Vorher war der einzige Traum, den ich über den eigentlichen Krieg in Europa hatte, einer, in dem ich die Nachrichten las, dabei ein Foto betrachtete und erfuhr, dass Russland aus dem Norden in Italien eingefallen oder eingedrungen war. Ansonsten handelten alle meine anderen Träume über den Krieg gegen den Terror und den 3. Weltkrieg hauptsächlich vom Nahen Osten, dem Persischen Golf, dem Pazifikraum, einem flüchtigen Blick nach Indien, Pakistan und dem südlichen Afrika während der Ankunft von Planet X, und von einem russischen Atomangriff auf die Vereinigten Staaten… bis jetzt.

I was in an enclosed army vehicle along with a company commander. A young soldier seemed to be running towards us, but he was actually running for his life. He held out one hand in our direction and I saw it suddenly turn dark brown and black. It looked less like a hand and more like steaming, blackened mitten. He began waving it wildly in pain and I could hear his screams. I could see heat waves and steam rising from his charred hand, now crumbling into flakes, but no smoke. Then the blackness spread along his arm as he writhed about violently. I saw it reach his face. We knew instinctively what was happening and recoiled in horror. In the space of a minute he lie on the ground, a charred corpse.
Ich befand mich in einem geschlossenen Armeefahrzeug zusammen mit einem Kompaniebefehlshaber. Ein junger Soldat schien auf uns zuzurennen, aber tatsächlich rannte er um sein Leben. Er streckte eine Hand in unsere Richtung aus, und plötzlich sah ich, wie sie dunkelbraun und schwarz wurde. Sie sah weniger wie eine Hand als wie ein dampfender, geschwärzter Fäustling aus. Er begann, damit vor Schmerz wild zu winken und ich konnte seine Schreie hören. Ich konnte Hitzewellen und Dampf von seiner verkohlten Hand aufsteigen sehen, die jetzt in Flocken zerbröselte, aber keinen Rauch. Dann breitete sich die Schwärzung über seinen Arm aus, während er sich wie wild wand und krümmte. Ich sah sie sein Gesicht erreichen. Wir wussten instinktiv, was da passierte und wichen vor Schreck zurück. Binnen einer Minute lag er am Boden, eine verkohlte Leiche.

Then a small boy from the village, an innocent casualty, came near our vehicle and we watched the same event take place, knowing there was nothing that could be done. His pitiful screams filled my ears and I wanted to, but couldn’t, block them out.
Dann kam ein kleiner Junge aus dem Dorf, ein unschuldiges Opfer, in die Nähe unseres Fahrzeugs und wir sahen die gleiche Szene sich abspielen, wohl wissend, dass wir nichts tun konnten. Seine Mitleid erregenden Schreie erfüllten meine Ohren; ich wollte sie ausblenden, konnte es aber nicht.

It was the yellow dust our pilots were dropping from the planes high above us and from the rockets our artillery was launching that was sowing the field with the blackened dead. For some reason it could not reach us in our special vehicle, but it was killing everything and everyone it came in contact with outside. Even the enemy soldiers inside of their tanks were not immune. I had no idea what made us so.
Es war der gelbe Staub, den unsere Piloten aus den Flugzeugen hoch über uns abwarfen und aus den Raketen, die unsere Artillerie startete, der den geschwärzten Tod ins Feld säte. Aus irgend einem Grund konnte er uns in unserem Spezialfahrzeug nicht erreichen, aber es tötete alles und jeden, mit dem es draußen in Kontakt kam. Sogar die Feindsoldaten in ihren Panzern waren nicht immun. Ich hatte keine Ahnung, was uns immun machte.

We were somewhere in Europe, I knew. Judging from the many large forested hills, mountains, and valleys, I figured we were somewhere in Central Europe.
Wir waren irgendwo in Europa, das wusste ich. Nach den vielen großen bewaldeten Hügeln, Bergen und Tälern zu urteilen, schloss ich, dass wir irgendwo in Mitteleuropa waren.

I asked the company commander what the enemy was using against us. „Nerve gas,“ he said. Novichok, sarin, chemicals I never heard of, all of it really nasty stuff, worse than anything purported to be in the Iraqi arsenal back in 2003. I knew this was Russia we were at war with.
Ich fragte den Kompanieführer, was der Feind gegen uns einsetzte. „Nervengas“, sagte er. Novichok, Sarin, Chemikalien, von denen ich nie zuvor gehört hatte, alles richtig fieses Zeug, schlimmer als alles, das man 2003 im irakischen Arsenal vermutete. Ich wusste, das war Russland, mit dem wir im Krieg waren.

As we drove into a forested region, I could see what appeared to be a white fog clinging to the hollows and hills of the wooded valleys. I cannot say for certain the „fog“ was nerve gas, but if it wasn’t then it must have been phosphorus gas — it was not a natural fog. Underneath the misty film in the trenches we could not see were dead men — our men, our soldiers.
Als wir in eine bewaldete Gegend fuhren, konnte ich eine Art hartnäckigen weißen Nebel an den Mulden und Hügeln der bewaldeten Täler sehen. Ich kann nicht mit Bestimmtheit sagen, ob dieser ‚Nebel‘ Nervengas war, aber wenn nicht, musste es Phosphorgas sein — es war kein natürlicher Nebel. Unter diesem Nebelfilm in den Gräben, die wir nicht sehen konnten, waren tote Männer — unsere Männer, unsere Soldaten.

As is typical with dreams, the scene changed, and I was at the top of an enclosed observation deck. Across the valley was another platform facing ours, not quite as tall and more crudely made. As sophisticated as our platform and equipment on it appeared, I was led to understand that it and others like it were pre-fabriquated and could be quickly erected in the space of a single day. I cannot say for certain this was also the case with our adversary.
Wie es für Träume typisch ist, änderte sich die Szene und ich war oben auf einem geschlossenen Beobachtungsposten. Auf der anderen Seite des Tales war eine weitere Plattform gegenüber unserer, nicht ganz so hoch und grobschlächtiger gefertigt. So hochentwickelt unsere Plattform und die Ausrüstungsgegenstände auf ihr wirkten, schloss ich daraus, dass diese und andere gleichartige Plattformen vorgefertigt waren und an einem Tag zügig errichtet werden konnten. Ich kann nicht sicher sagen, ob das auch für unseren Gegner galt.
We were high above the gas which clung to the ground as fog — about 200 feet above ground-level. The gas couldn’t reach us. A technician was at work installing some sort of electromagnetic-pulse device. Some fellow soldiers were kidding him for being so slow.
Wir waren hoch über dem Gas, das sich als Nebel an den Grund heftete — etwa 200 Fuß [ca. 60 Meter] über dem Boden. Das Gas konnte uns nicht erreichen. Ein Techniker war dabei, eine Art Elektromagnetische-Wellen-Gerät einzubauen. Einige Mitsoldaten zogen ihn auf, weil er so langsam war.
I looked out with binoculars at the enemy platform, white trails from our artillery shells or missiles (whichever) disappearing into the distance. Tall Russian officers were giving orders to swarthy-looking soldiers in brown and green camouflage fatigues who appeared shorter in contrast. They were Afghans, Iranians, or Arabs — it was hard to tell for certain.
Ich sah mit einem Fernglas draußen auf die Feindplattform, weiße Spuren unserer Artilleriegeschosse oder Raketen (eines von beiden) verschwanden in der Ferne. Großgewachsene russische Offiziere gaben dunkelhäutig aussehenden Soldaten in braunen und grünen Tarnanzügen, die im Vergleich kleiner zu sein schienen, Befehle. Es waren Afghanen, Iraner oder Araber — es war schwierig, sich da sicher zu sein.

So it appeared that Russia and the Iranian-led Moslem states were not only allied, but the militaries were working together under joint command structures.
So schien es, dass Russland und die iranisch geführten Moslemstaaten nich nur verbündet waren, sondern auch ihre Militärs unter einer gemeinsamen Befehlsstruktur zusammenarbeiteten.

I was also aware that nuclear weapons had not yet been used — at least not here in Europe. Only the Russian nerve gas and our yellow powder that burned quickly on contact.
Mir war auch bewusst, dass noch keine Atomwaffen verwendet worden waren — zumindest nicht hier in Europa. Nur das russische Nervengas und unser gelbes Pulver, das bei Berührung augenblicklich Verbrennungen verursachte.

I was all too happy to wake up. It was much uglier than I can really describe.
Ich war überglücklich, als ich erwachte. Es war weitaus ekliger als ich es gut beschreiben kann.

Das Irlmaier-Zitat ist eine Rückübersetzung aus dem Englischen; ich bitte die ‚Experten‘, dieses mit den ihnen bekannten Versionen abzugleichen.